Zur Startseite

Wanderwege

ZU DEN HÄNGEBRÜCKEN
Gehzeit ca. 3 Stunden, Länge ca. 5,0 km, Höhendifferenz 150 m
Von der Kirche aus spazieren Sie in südwestlicher Richtung Sporthotel Friedheim. Bei der Straßengabelung biegen Sie nach rechts und erreichen den Bauernhof Maxenhag und eine kleine Kapelle. Bleiben Sie auf der aspaltierten Straße und folgen Sie der Beschilderung Hintere Hängebrücke, vorbei an Wohnhäusern, bis zum Wald. Durch den Wald geht es auf steilem Weg hinunter zur Hängebrücke über den Weerbach. Nun führt Sie ein ziemlich steiler Pfad zuerst durch den Wald, dann durch Wiesen bis zu einem Bauernhof. Auf asphaltierter Straße gelangen wir in nordöstlicher Richtung, vorbei am Gasthof Jägerhof, bis zur Ruine Rettenberg. Von der Kolsassberg-Straße zweigen wir nun rechts ab und folgen der Beschilderung Voldere Hängebrücke. Nach Überquerung des Weerbaches gelangen Sie auf sehr steil ansteigendem Pfad wieder zum Bauernhof Maxenhag und von dort links weiter zum Ausgangspunkt zurück.
Natürlich kann die Wanderung auch in umgekehrter Richtung gemacht werden.


RUNDWANDERUNG ZUR KIRCHE ST. PETER (TEISSLRUNDE)
Gehzeit ca. 1,5 Stunden, Länge ca. 5,0 km, Höhendifferenz 200 m
Die Wanderung führt von der Pfarrkirche aus auf dem Gehsteig in Richtung Osten bis nach ca. 1,6 km die Abzweigung links in die Schmalzgasse führt (Schild „Teisslrunde“ folgend). Dort talabwärts der Wegmarkierung folgen. Nach der Einmündung in den „Teisslweg“ wandert man links den Forstweg entlang in Richtung Museum Rablhaus bzw. Kirche St. Peter. Ein Abstecher zum einzigartigen Aussichtshügel bietet sich an, wo das Museum Rablhaus (ausgezeichnet mit dem Tiroler Museumspreis, Drehort TV-Sendung „Servus Hansi Hinterseer“) und die Kirche St. Peter zu besichtigen sind. Dort ist auch ein herrlicher Aussichtspunkt mit Rundblick. Anschließend geht es über die Gemeindestraße „Kirchgasse“ zurück zur doppeltürmigen Pfarrkirche, unserem Ausgangspunkt.
Wenn die Runde etwas länger sein darf: Wandern Sie von der Kirche St. Peter die Gemeindestraße „Kirchgasse“ bergaufwärts und zweigen beim Haus Kirchgasse 5 in den Waldweg „Kröllerweg“ ein. Vorbei an den zwei alten Bauernhöfen bei Kranzach führt die Asphaltstraße bergwärts zur Hauptstraße. Hier links abbiegen, und auf dem Gehsteig geht ́s zurück zum Ausgangspunkt.
 

TIROLER ORTSIDYLLE (ASTENWEG)
Gehzeit ca. 2 Stunden, Länge ca. 4,0 km, Höhendifferenz 150 m
Das Auto wird am Parkplatz beim Sportplatz abgestellt. Direkt oberhalb des Sportplatzes befindet sich ein großer Brunnen (Rosenmadonna). Dort links der Strasse folgen und nach ca. 150 m beim Bauernhof „Besenlehen“ die Strasse verlassen (der Beschilderung
„Astenweg“ folgen). Die Wanderung führt nun an mehreren alten und geprägten Mitterberger Asten (Holzhütten) Richtung Westen vorbei. Am höchsten Punkt angekommen (obere Schneideraste) bitte rechts halten und den Hilmweg talabwärts bis zur Pension Angerer wandern (an Beschilderung „Neue Rodelbahn, Pension Angerer“ orientieren). Dort lädt eine sehr schöne Holzkapelle (Wegscheidkapelle) zu einer kurzen Rast ein. Anschließend wird auf dem Gehsteig Richtung Osten zum Ausgangspunkt zurückgewandert, vorbei beim Gasthof Schwannerwirt (Einkehrmöglichkeit).
Diese Wanderung führt durch den Bergort Weerberg, vermittelt die Tradition Tirols und bietet wunderschönem Panoramablicke.


SUNNSEITENRUNDE
Gehzeit ca. 2,5 Stunden, Länge ca. 8,5 km, Höhendifferenz 200 m
Oberhalb des Parkplatz Hausstatt zeigt der erste Wegweiser die Richtung an. Am Wieserbauern vorbei geht es durch den Wald zur Scheiben- und zur Leachaste. Wir halten uns links und wandern über das Steinwegl zur Zirler Aste. Von dort folgt man dem Fahrweg, bis ein Wegweiser die Abzweigung in den Wald anzeigt. Ein kleines Stück bergab, dann beginnt ein Wegstück, das neu angelegt wurde. Bald kommt man wieder in Wiesengelände und folgt einem Güterweg. Kurz vor dem Ziel in Innerst wurde noch eine Brücke gebaut, dann ist dem Fahrweg zu folgen und man erreicht über die Bacheraste den Nurpensweg, der von Innerst herauf führt. Nun über den Nurpensweg nach Innerst oder denselben Weg wieder zurück zur Hausstatt.
Wer noch über genügend Kraftreserven verfügt, dem bietet sich folgende, empfehlenswerte Variante an: Folgen Sie dem Nurpensweg taleinwärts, bis links der Langbruggenweg abzweigt. Auf dem Langbruggenweg kommt man ohne größere Höhenunterschiede zum Nonsweg. Bei der Kreuzung Nonsweg links halten und dem Nonsweg talauswärts folgen, bis rechts der Hochwaldweg abzweigt. Nach einem kurzen Anstieg führt der Hochwaldweg leicht abfallend zur Hüttegglift Bergstation. Man hat einen herrlichen Ausblick auf das Karwendelgebirge. Bei der Hüttegglift Bergstation folgt man links dem Karrenweg, der über die Skipiste zur Hausstatt zurückführt.


PANORAMAWEG HÜTTEGG
Gehzeit ca. 2,5 Stunden, Länge ca. 7,0 km, Höhendifferenz 300 m
Mit dem Auto fährt man bequem auf der Hauptstraße durch den Ortsteil Mitterweerberg, am Dorfzentrum mit der doppeltürmigen Kirche vorbei, bis man bei der Abzweigung Hausstatt (Zallerstraße) links die Bergstraße bis zum Alpengasthof Hausstatt hochfährt. Dort wird geparkt und es geht zu Fuß weiter, der Beschilderung „Lafasterweg“ folgend. Wir wandern mit Kind und Kegel auf einer Forststraße bergwärts immer den Wegweisern hinterher. Nach einem kurzen, etwas steileren Anstieg ist die Bergstation des Hütteggskiliftes erreicht. Ein herrlicher Rundblick belohnt für die Strapazen des Aufstieges. Die Aussichtsbank beim Lifthäusl lädt zur Rast ein. Es geht nun flacher auf dem Hochwaldweg weiter, bis zur Einmündung in den Nonsweg. Von dort geht es talwärts über
den Nonsweg zurück zum Ausgangspunkt.
Diese Panoramawanderung ist ein Genuss für die ganze Familie. Sie könnnen auch schon mit den kleinsten Kindern unternommen werden, da der Weg mit einem geländegängigem Kinderwagen gut befahrbar ist.


Ein kleiner Tipp: Alle beschriebenen Wege eignen sich bestens zum Noric Walking!


Hier finden Sie die Panormakarte Weerberg und Umgebung und den Wanderführer zum Downloaden!

 

Aktuelles
Termine
 
Gemeindeamt Weerberg
Mitterberg 111
6133 Weerberg
+43 5224 68260
 
Zur Centrum Weerberg Homepage
Zur Centrum Weerberg Homepage
made by mediawerk - Impressum