Willkommen in der
Gemeinde Weerberg

Bergschafzuchtverein Weerberg

  • Der aktuelle Ausschuss
    Der aktuelle Ausschuss
  • Ausfahrerfest
    Almabtriebsfest
  • Almabtriebsfest
  • Räudebad nach der Generalsanierung im Herbst 2012

Am 4. Februar 1953 gründeten mehrere Weerberger Schafhalter beim Kirchenwirt in Weerberg den Bergschafzuchtverein Weerberg, dem vom Gründungstag an 20 Mitglieder angehörten. Zum Obmann wurde Albin Sponring "Maxenhag" gewählt. Zu den weiteren Vorstandsmitgliedern zählten: Alois Leitner "Hausstatt" (Zuchtbuchführer und Kassier), Josef Steindl (Obmannstellvertreter), Peter Schösser, Max Mair, Stanis Gredler und Gottfried Mariacher (alle Vorstandsmitglieder). Rund ein Jahr nach der Gründung des Vereines besuchten die Weerberger Bergschafzüchter zu Fuß in Vomp die erste Gebietsausstellung und konnten sofort tolle Erfolge erzielen.

Zur Seuchenbekämpfung wurde Anfang der siebziger Jahre auf gemeindeeigenem Grund ein öffentliches Räudebad in Mitterweerberg erbaut, das im Herbst 2012 generalsaniert und teilweise neu gebaut wurde. Damals schon zeigte sich, dass die Weerberger den Umgang mit Schafen verstanden. Heute zählt der Verein nicht zuletzt aufgrund seiner hervorragenden Zuchterfolge, bei denen vor allem auf Qualität und nicht auf Quantität geachtet wird, zu den führenden Schafzuchtvereinen Tirols.

Der Bergschafzuchtverein Weerberg kann heute auf ca. 60 Miglieder verweisen (davon ca. 30 aktive Mitglieder). Der Herdebuchbestand weist ca. 350 Tiere auf. Junge, einsatzfreudige und agile Schafzüchter werden wohl auch in Zukunft dafür sorgen, dass der Bergschafzuchtverein Weerberg in den nächsten Jahren die bislang so gute Kameradschaft pflegen und das hohe Zuchtniveau beibehalten wird.

Highlights der Vereinsgeschichte
1978 25-Jahr-Jubiläum
1993 40-Jahr-Jubiläum
1997 Weerberger Tierzuchtschau
2000 Tier von Robert Knapp wird Bundessiegerin
2000 2 Landessiegerinnen aus dem Züchterstall von Hermann Knapp; er erhielt die Goldene Staatsmedaille für Land- und Forstwirtschaft von BM Wilhelm Molterer
2000 Bundesschau in Innsbruck; Hermann Knapp wird das Staatsehrendiplom überreicht - höchste Auszeichnung, die ein Züchter erreichen kann.
                                       
Der aktuelle Ausschuss
Obmann: Hermann Knapp
Obmannstellvertreter: Gottfried Egger
Kassier: Helmut Egger
Kassierstellvertreter: Patrick Egger
Zuchtbuchführer: Renate Wechselberger
Schriftführer: Martin Wechselberger
Beiräte: Andreas Knapp, Stefan Heim, Mario Winderl, Robert Winderl

Bademeister für das Räudebad ist Knapp Robert.

Kontakt
Obmann Hermann Knapp
Mitterberg 49
6133 Weerberg
Tel.: 05224 / 682 79 bzw. 0676 / 444 45 25
Mail: